Markus Saxert
Ihr Trauerredner


Jeder Mensch ist einzigartig – im Leben und im Abschied.

Markus Saxert

Trauerredner Markus Saxert Freigestellt

Mein Name ist Markus Saxert. Ich bin Ihr Trauerredner für weltliche Trauerfeiern aus dem Bergischen Land für NRW.
„Es gibt kein 2. Mal für ein letztes Mal.“

Anmerkung: Zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichte ich auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet keine Wertung.

Trauerredner Markus Saxert aus dem Bergischen Land
Trauerredner Markus Saxert im Interview
Markus Saxert über den FriedWald in Hückeswagen

Wenn Worte fehlen – dann gebe ich der Trauer eine Stimme

„Eine Trauerrede halten… das könnte ich nicht…“

Es ist auch nicht jedermanns Sache, vor völlig fremden Menschen, in einer absoluten Ausnahmesituation, etwas Persönliches über einen Verstorbenen vorzutragen. Mich reizt diese Aufgabe, und es ist mir jedes Mal ein besonderes Anliegen, für einen verstorbenen Menschen eine Rede zu halten. Ich lege Wert darauf, auf das vergangene Leben einzugehen und die Einzigartigkeit des Verstorbenen zum Ausdruck zu bringen.

Trauerredner Markus Saxert
Ihr Trauerredner für NRW

Sie können sich während der Trauerfeier ganz auf das Geschehen und sich selbst konzentrieren. Ich spreche in Ihrem Namen Ihre Gedanken für den Verstorbenen aus.

Durch eine andere Berufung stehe ich seit über 25 Jahren in der Öffentlichkeit und habe in diesen langen Jahren immer vor fremden Menschen gesprochen. Dabei habe ich Reden, bzw. Konzepte entwickelt, die vortragen werden sollten.

Persönliche Absprachen mit Familien oder Einzelpersonen zu treffen und dabei Abläufe für eine Feier zu besprechen und beratend zur Seite stehen, sind für mich selbstverständlich.

Immer von Bedeutung sind Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Diverse Rhetorik-Seminare der letzten 25 Jahre geben mir die Sicherheit für eine nachhaltige Rede. Meine geschulte Stimme ist klar und deutlich, so dass ich nur für große Räume bzw. bei einer großen Menschenmenge technische Hilfsmittel benötige.

Facebook Bilder3

Meine Arbeitsweise

In der Regel werde ich von Bestattungsunternehmen kontaktiert, die mich fragen, ob ich an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit eine Trauerrede für einen Verstorbenen halten kann. Sobald ich die Kontaktdaten und einige Informationen zur Bestattung erhalte, setze ich mich mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren oder gegebenenfalls auch „nur“ ein Telefonat zu führen.

Selbstverständlich können Sie mich auch direkt kontaktieren, und ich werde dann den Kontakt mit Ihrem Bestatter aufnehmen. Dies geschieht, wenn ich direkt empfohlen werde.

Ihr Trauerredner für das Bergische Land
Ihr Trauerredner für das Bergische Land

Während dieses persönlichen Vorgesprächs, das ich in der Regel bei Ihnen, in Ihrer gewohnten Umgebung, durchführe, nehme ich mir die Zeit, um alle relevanten Informationen zu notieren, die in der Trauerrede Erwähnung finden sollten. Ich gehe einfühlsam und ruhig auf Ihre Bedürfnisse ein und nehme mir die Zeit, zuzuhören. Diese Gespräche können sowohl emotionale als auch erhebende Momente beinhalten. Zudem bin ich in der Lage, gelegentliche Momente der Stille zu akzeptieren und sie auszuhalten.

Zusätzlich stimme ich mit Ihnen den genauen Ablauf der Trauerfeier, die musikalische Gestaltung und den inhaltlichen Schwerpunkt der Beisetzung ab.

Am Ende dieses Besuchs möchte ich, dass auch Sie sagen: „Jetzt geht es mir besser und ich sehe der Beerdigung etwas gelassener entgegen.“

Nun schreibe ich eine einmalige und passgenaue Trauerrede, die es kein zweites Mal gibt und die exakt auf den Verstorbenen zugeschnitten ist. Meine Worte sind darauf ausgerichtet, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Gäste, die den Verstorbenen nicht näher kannten, ein lebendiges Bild von diesem einzigartigen Menschen erhalten. Meine Rede zielt darauf ab, ihn noch einmal in Erinnerung zu rufen und ausschließlich über sein Leben zu sprechen. Dabei steht Respekt, Empathie und Würde im Vordergrund. Meine Worte sind wohlwollend, von Herzen kommend und sollen in die Herzen der Zuhörer treffen.

Gemeinsam können wir ein letztes Mal in die Welt des Verstorbenen eintauchen.

Haben Sie besondere Wünsche oder Ideen? Teilen Sie mir diese bitte mit.

DEZEMBER 2022

Die Trauerfeier

Mit gründlicher Vorbereitung und voller Konzentration erreiche ich den vereinbarten Treffpunkt etwa 30 Minuten vor Beginn der Trauerfeier. Im Vorfeld haben Sie, der Bestatter, bzw. ggf. auch der Förster in einem FriedWald / Trostwald, und ich alle notwendigen Einzelheiten besprochen und geklärt.

Mit ihm stehe ich Ihnen vor und während der Trauerfeier gerne zur Seite.

Ihr Trauerredner für Oberberg
Ihr Trauerredner für Oberberg

Selbstverständlich haben Sie und andere Angehörige die Möglichkeit, passende Worte, Gedichte oder sogar ein persönlich gespieltes Musikstück zum Gedenken an den Verstorbenen beizutragen.

Meine Redezeit beträgt ungefähr 15 Minuten, abhängig von den Informationen, die Sie mir im Vorfeld mitteilen, und davon, was während der Begräbniszeremonie gesagt werden soll. In meinen Ansprachen fokussiere ich mich stets nur auf das Wesentliche und rücke den Verstorbenen in den Mittelpunkt. Daher kann die reine Redezeit auch gelegentlich auf etwa 10 Minuten verkürzt werden. Ich verzichte von mir aus auf allgemeine Floskeln, Gedichte, Zitate, Verse, Glaubensansichten und religiöse Bräuche.

Gerne spreche ich auch in Ihrem Namen Ihre vorbereiteten Worte. Bitte teilen Sie mir Ihre Wünsche mit. Ich unterstütze Sie, wo es möglich ist, sehr gerne.

…und wie steht es mit einem Hauch Humor und einem Schuss Ironie?

markus saxert musik trauerfeier

Die Betonung liegt eindeutig auf ‚Hauch‘ und ‚Schuss‘. Wenn der Verstorbene bereits zu Lebzeiten für humorvolle Momente oder Ähnliches gesorgt hat, bin ich offen dafür, dies in meine Rede einzubinden. Gab es bestimmte Eigenarten oder ‚Marotten‘, an die sich alle erinnern werden, auch noch in den kommenden Jahrzehnten, wenn sein Name erwähnt wird? Bitte teilen Sie mir diese mit, und ich werde sie – sofern Sie es natürlich auch wünschen – geschickt in meine Rede integrieren. Ein Lächeln… ein Schmunzeln… es tut so gut.. auch während einer Beerdigung.

Ja! Bei einer Trauerfeier darf auch mal gelacht werden.

Die Grabrede

Die allerletzten Worte, sei es ein Gedicht, abschließende Grüße oder Wünsche, und eventuell auch ein Gebet, werde ich direkt am Grab oder dem Urnenfach vortragen. Ich begleite Sie i. d. R. zu dieser Stelle.

Ihr Trauerredner für Wermelskirchen und Umgebung
Ihr Trauerredner für Wermelskirchen und Umgebung

Diese letzten Worte sind von großer Bedeutung, um den Verstorbenen angemessen zu ehren und den Abschied zu gestalten. Dieser Moment ist gleichermaßen bedeutsam für mich und markiert einen emotionalen Augenblick. Es ist mir eine Ehre und Verantwortung, diesen letzten Abschiedsgruß zu überbringen.

FEBRUAR 2023

Sollten Sie sich nun über die Flasche Obstler und die kleinen Gläschen wundern, möchte ich Ihnen gerne sagen, dass dies eine besondere Symbolik trägt. Bei einigen Trauerfeiern hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, eine zusätzliche Rolle als „Barkeeper“ zu übernehmen.
Nach der feierlichen Beisetzung, wo das Foto entstanden ist, lud ich dazu ein, sich bei einem kleinen Schnäpschen, direkt am Grab, zu versammeln. In diesem Fall sagte die Witwe im Vorgespräch: „Wissen Sie Herr Saxert: Mein Mann hat zu Lebzeiten gesagt, wir möchten am Grab einen Obstler auf ihn trinken.“ Ein kleines Ritual am Grab, egal was auch immer es sein mag, soll nicht nur Trost spenden, sondern auch einen Moment der Verbundenheit schaffen. Es ist mein Anliegen, die Wünsche des Verstorbenen, bzw. der Angehörigen bestmöglich zu erfüllen und so einen respektvollen Rahmen für den Abschied zu schaffen. Für mich als Trauerredner, ist es von besonderer Bedeutung – und ich betone dies immer wieder gerne – dass sich die Angehörigen während der Beerdigung ein wenig wohl fühlen mögen.

Musikauswahl

Musik! Was wäre eine Trauerfeier ohne Musik?

Musik spielt eine wesentliche Rolle bei Trauerfeiern. Lieder haben die Kraft, tief zu berühren und Emotionen zu wecken. Sie sind von großer Bedeutung, spenden Trost und können gleichzeitig wunderschön sein. Mein umfangreiches Musikarchiv umfasst über 500 Titel – von schönen, romantischen und besinnlichen bis hin zu nachdenklichen und rockigen Stücken. Diese sind in Kategorien wie „Deutsch“, „Instrumental“, „Kirchlich“, „Klassik“ und „Pop & Rock“ unterteilt.

Ihr Trauerredner für Remscheid und Umgebung mit einer großen Musikauswahl.
Ihr Trauerredner für Remscheid und Umgebung mit einer großen Musikauswahl.

Einige deutschsprachige Künstler wie Andrea Berg, Peter Maffay, Reinhard Mey, Santiano, Udo Lindenberg und natürlich auch Unheilig haben beeindruckende Trauerlieder aufgenommen. Vielleicht bevorzugen Sie ein berührendes Instrumentalstück? Ich biete Ihnen die Auswahl aus über 100 solcher Lieder. Ebenso stehen über 100 klassische Musikstücke zur Verfügung. Für Rockliebhaber habe ich natürlich auch ergreifende, als auch etwas härtere Titel (auch über 100 Lieder). Zögern Sie nicht, mich danach zu fragen.

Hier einige Beispiele aus den o. g. Genres: Wählen Sie aus verschiedenen Versionen von „Einmal sehen wir uns wieder“, „Niemals geht man so ganz“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Von guten Mächten“, „Ave Maria“, „Halleluja“ und von „Time to say goodbye“ Ihre Lieblingsversion(en) aus. Außerdem biete ich Ihnen einige sehr persönliche Musikstücke an, in denen die Mutter, der Vater oder die Oma direkt besungen werden. Diese Lieder sind herzergreifend! Ich empfehle, Taschentücher bereitzuhalten!

Gab es bestimmte Lieblingslieder, Lieblingssänger oder -gruppen des Verstorbenen? Haben Sie persönliche Musikwünsche – gerne auch etwas ungewöhnliches oder ausgefallenes? Bitte teilen Sie mir diese unbedingt mit. Nahezu alles ist möglich.

Mein Einzugsgebiet und meine Philosophie

Ich stehe Ihnen als Trauerredner in verschiedenen Regionen zur Verfügung, darunter Wipperfürth, Remscheid, Wermelskirchen, Wuppertal, im Bergischen Land und in ganz Nordrhein-Westfalen. Selbstverständlich bin ich auch deutschlandweit tätig.

Markus Saxert - Trauerredner

Nachdem Sie nun einen Einblick in meine Arbeitsweise und meine grundlegende Einstellung erhalten haben, möchte ich betonen, dass jede Trauerrede für mich mehr ist als nur eine berufliche Aufgabe – sie ist eine Herzensangelegenheit. Es ist mir ein aufrichtiges Anliegen, Sie nach besten Kräften zu unterstützen, Ihnen beizustehen und in dieser schwierigen Zeit der Trauer eine gewisse Last von Ihren Schultern zu nehmen.

Wenn meine Worte Sie ansprechen, lade ich Sie herzlich dazu ein, unverbindlich mit mir in Kontakt zu treten. Nutzen Sie dazu gerne Kontaktformular am Ende dieser Homepage oder senden Sie mir eine E-Mail kontakt@trauerredner-hueckeswagen.de. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch während der üblichen Bürozeiten telefonisch zur Verfügung. Sollten Sie meinen Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht – ich werde mich umgehend bei Ihnen melden. Herzlichen Dank.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören, und stehe bereit, Ihnen in dieser schweren Zeit beizustehen.

Meine Preisgestaltung

Es ist verständlich, dass die Organisation einer Trauerfeier eine emotionale und wichtige Angelegenheit ist. Meine Preise für Trauerfeiern und Vorgespräche wurden sorgfältig gestaltet, um Ihnen in dieser schwierigen Zeit entgegenzukommen:

Trauerfeier und persönliches Vorgespräch in 42499 Hückeswagen und umliegenden Gemeinden: 360,– €

Trauerfeier und individuelles Vorgespräch im Umkreis von ca. 40 KM um 42499 Hückeswagen: 450,– €

Preise inkl. Mwst. Für individuelle Anfragen, bzw. weitere Entfernungen erstelle ich gerne eine maßgeschneiderte Kalkulation für Sie.

Sie erhalten dafür:

  • Ein einfühlsames und persönliches Vorgespräch an einem Ort Ihrer Wahl
  • Die sorgfältige und individuelle Planung und Organisation der Trauerfeier
  • Beratung und ggfs. Bereitstellung passender und abgestimmter Musikstücke
  • Die Erstellung einer persönlichen und einfühlsamen Rede, ggfs. inklusive einmaliger Korrektur vor der Trauerfeier
  • Die Abstimmung mit dem Bestattungshaus
  • Die würdevolle Durchführung der Trauerfeier
  • Auf Wunsch Begleitung zum Grab / zur Grabstätte und abschließenden Worten, möglicherweise ein Gebet
OKTOBER 2022

Liebe Worte von Hinterbliebenen

Alle, die ich gesprochen habe, waren von Ihrer Rede sehr angetan, Sie sind viel auf Lothar eingegangen und haben auch von seinen Vorlieben erzählt, es ist gut angekommen, weil Sie viel von Lothar gesprochen haben. Auch ist die Auswahl der Musik als sehr passend empfunden worden. Einige haben auch Tränen vergossen bei der Musik zum Abschied von Lothar.

Mit einem lieben Gruß, Ihre Margret H.

Tochter: „Du hast allen als Trauerredner sehr gut gefallen, wir werden Dich auf jeden Fall weiter empfehlen.“

Gaby K. und Michaela D.
Feedback Willi Bruegger
Feedback Willi Bruegger II

Ein sehr lieber Witwer hat in 2 Facebook-Gruppen die o. g. Kommentare geschrieben

Auch in meiner Berufung als Trauerredner entstehen „Beziehungen“, bei denen schnell das „Du“ vereinbart wird. Nach meiner letzten Rede erhielt ich von einer meiner beiden Ansprechpartnerinnen diese Zeilen: 

„Hallo Markus, im Namen der ganzen Familie noch einmal vielen Dank für deine Rede. Alles gute und viele Grüße Julia“

Hallo Markus, es hat uns sehr gut gefallen, wie du die Trauerfeier für uns gestaltet hast.

Natalie C.

Gestern habe ich bei uns im Ort in unserem Kolumbarium eine Rede gehalten. Ich kannte die Familie noch „von früher“. Heute erreichte mich die nun folgende Mail:

Guten Morgen lieber Markus,
Ich möchte mich recht herzlich bei dir bedanken für die gestrige Moderation.
Es hat allen gut gefallen und ich glaube die ganze Feier war im Sinne von K. H.
Liebe Grüße
G.

Ende November 2022 habe ich auf meinem privaten Facebook-Profil meinen Bericht aus dem RGA (Remscheider General Anzeiger) veröffentlicht. Darunter gab es diese Kommentare von anwesenden Trauergästen:

rezi01
rezi02

Auf meinem Facebook-Profil „Markus Saxert – Ihr Trauerredner“ habe ich unter „Bewertungen“ diesen Kommentar erhalten:

Feedback Renate Langescheidt

Lieber Markus,

Hiermit möchten wir uns sehr für deine liebevolle Arbeit bedanken.
Wir hätten uns keinen besseren Redner als dich vorstellen können. Schon im Vorbereitungsgespräch lief alles super, professionell und herzlich ab. Deine Rede war wunderschön verfasst sowie vorgetragen und hat uns alle sehr berührt.

Ebenso möchte ich dir für die langen, persönlichen Telefonate danken und für deine wunderbar-herzliche Art.

Wir würden dich jederzeit weiterempfehlen!

Viele liebe Grüße

Y. M. und N. M.

Lieber Herr Saxert,  

vielen Dank noch mal für Ihre schöne und angemessene Trauerrede, die im Fall von Lilo, glaube ich, eine echte Herausforderung war. Lilo (eig. Anmerkung: Die Mutter von Jochen T.) wäre auch begeistert gewesen.

Am besten zusammengefasst ist das glaube ich mit einem Zitat von Doris (eig. Anmerkung: Beste Freundin der Verstorbenen): „Bei der Trauerfeier wäre Lilo bestimmt auch gerne dabei gewesen“.

Und dazu haben Sie und Ihre Rede, aber auch Ihre sehr sensible Art, uns durch die Trauerfeier zu begleiten, entscheidend positiv beigetragen.  

Ich würde Sie jederzeit weiterempfehlen.  

Mit freundlichen Grüßen  

Jochen T.

Gelegentlich darf ich als Trauerredner auch über liebe Verstorbene mit einem Hintergrund aus anderen Kulturkreisen sprechen. Ich danke meinen Kunden für Ihre lieben Worte: 

Liebe Markus, es ist mir noch eine Herzensangelegenheit mich für die Trauerrede meines Mannes zu bedanken. Sie haben die richtige Worte gefunden um sein (unsere) leben darzustellen. Die Erinnerungen am viele Glückliche Zeiten, aber auch die schweren Zeiten. Dafür möchte ich mich nochmal herzlich bedanken. Es war einfach toll, und es war ein Gefühl, das es war keine Beerdigung, das war sehr schöne Abschied. Herzlichen Dank dafür. – Wera R.

Guten Abend Herr Saxert, noch mal vielen Dank. Unserer Gäste hat Ihre Rede sehr gut gefallen. Sie haben richtige Worte gefunden. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend noch. Grüße Pav.

Hier ein Feedback von einer Rede von Ende September 2023:

Christiane Brandt 26.09.2023
Ute Korte

Kurz vor Weihnachten 2023 haben wir, bei Dauerregen und Ausläufern von Sturmtief ZOLTAN, bei 8°C, Petra beerdigt. Diesen Auftrag habe ich mit 2 Tagen Vorlauf (was sehr kurzfristig ist) erhalten.
Die Trauerfeier fand außerhalb der Kapelle unter einem Vordach statt. Windböen und Regen hatten während der Trauerfeier kein Mitgefühl mit uns, erst recht nicht, als wir zur Grabstätte gingen.
Ihr Mann „Adi“ hat mir heute Nachmittag eine längere Mail geschrieben. Hier einige Passagen daraus:
(Vorab: Ich kannte „Adi“ vorher nicht und habe ihn bei der Trauerfeier zum ersten Mal gesehen. Das „Du“ hat sich zufällig und unbeabsichtigt entwickelt.)

Sehr geehrter Herr Saxert, lieber Markus.
Für Deine schnelle Hilfe, beim Heimgang meiner lieben Frau Petra, bedanken sich meine Familie und Freunde für die schöne Rede. Besonders möchte ich mich bei Dir bedanken, für das gegenseitige Vertrauen, dass Du mir schon im ersten Telefonat entgegen brachtest.
Der Tag der Beisetzung war von Regen und Sturm geprägt was Dich aber nicht abhielt, die Trauerrede so würdevoll vorzutragen, dass viele Petra darin wieder erkannten.
Auch den letzten Weg und Deine letzten Worte, zur Beisetzung, warst Du an meiner Seite. Mein jüngster Sohn, der bei der Pflege von Petra mir immer zur Seite stand, hat Deine Zeilen heute das erste Mal gehört. Das er sehr ergriffen war konnte man deutlich erkennen.
Ich bedanke mich nochmal für die schnelle Hilfe.
Meinen größten Respekt und Anerkennung, bekommst Du von mir für Deine Sensible Arbeitsweise, die Du den Hinterbliebenen in Ihren schweren Zeiten entgegen bringst.
Ich wünsche Dir für die Zukunft alles erdenklich Liebe und Gute. Bitte bleibe gesund, daß auch andere von Deiner liebenswerten Art profitieren können.
Liebe Grüße und ruhige Festtage aus W. sendet :
A. B. (Adi)

Kalt in der Friedhofskapelle

Ende Januar haben wir bei 0°C (Temperatur in der städt. Friedhofskapelle: 9°C) Otto (Name geändert) beerdigt. Seine Tochter mailte mir wie folgt:

„Sehr geehrter Herr Saxert,

Ihre Trauerrede hat uns sehr gut gefallen. Ihre sehr gute Erreichbarkeit im Vorfeld und auch die Art und Weise, wie Sie uns durch die Trauerfeier geführt haben, waren für uns eine große Hilfe.

Vielen herzlichen Dank noch einmal

Birgit W.“

Medienberichte

Der RGA („Remscheider General Anzeiger“) hat in der Ausgabe von Do., 05.10.2023, unter der Überschrift „Den Abschied erträglicher gestalten“, – Trauerredner nehmen sich viel Zeit, um auf den Verstorbenen einzugehen (…)“ 2 Trauerredner-Kollegen aus Wermelskirchen vorgestellt.

Ich komme aus der Nachbarschaft „Hückeswagen“ und wurde mit den folgenden Zeilen vorgestellt. Dies hier ist ein Ausschnitt aus der digitalen Ausgabe.

RGA 05.10.2023

„Vielen Dank an den RGA für die Zeilen.“


Artikel in der Bergischen Morgenpost

Der nebenstehende Artikel erschien in der Bergischen Morgenpost am 29.10.2022.

Er ist online auch direkt bei der Zeitung verfügbar unter diesem Link.

Auch der RGA (= Remscheider General-Anzeiger) hat mich wortgleich in der Ausgabe vom 26.11.2022 vorgestellt.

Bergische Morgenpost vom 29.10.2022

Magazin „Bergisch fit und gesund“

Das Magazin „Bergisch fit und gesund“ enthält in seiner Ausgabe 6.2022 für November / Dezember 2022 eine Reportage zum Thema „Trauern für das Leben“. Zu dieser Reportage führte die Redaktion ein kurzes Interview mit mir. Veröffentlichung auf meiner Website mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Bergisch fit und gesund - Interview mit Trauerredner Markus Saxert (S. 1)
Bergisch fit und gesund - Interview mit Trauerredner Markus Saxert (S. 2)

Kontakt

Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, sofern dies nicht zur Erfüllung meiner Arbeit für Sie erforderlich ist. In diesem Fall würde ich Ihre Zustimmung separat erfragen. Mehr zu meinem Umgang mit persönlichen Daten erfahren Sie in meiner Datenschutzerklärung.

    Nach oben scrollen